Follow me:

Gantz | Band 2

 

Ein tödliches Risiko.
Ein unerreichbares Ziel.
100 Punkte für ein neues Leben.

 

Rezensionsexemplar | Gantz °Gantsu° | Band 2 in der Perfect Edition
Zeichner & Autor: Hiroya Oku | Übersetzer: Josef Shanel  
Manga Cult | 600 Seiten | erstmalig erschienen im Dezember 2018
abgeschlossen in 12 Sammelbänden, Band 1 & 4 in Deutschland bisher erschienen

| Action | Horror | Splatter | SciFi | Drama |
| geeignet für junge Erwachsene ab 18 Jahre |

Leseprobe: »Bei Manga Cult« || Ansehen: »Bei Manga Cult«


I
nhalt
Nach seinem Tod ist Kei gezwungen, am grausamen Spiel der Kugel Gantz teilzunehmen: Um sein Leben zurückzuerhalten, muss er gemeinsam mit anderen Menschen Jagd auf gefährliche Aliens machen. Nach Machtkämpfen innerhalb der Gruppe steht er plötzlich dem Anführer seiner Gegner gegenüber … allein.
„Ich will einfach nur so schnell wie möglich in diesen Raum zurück.“
Bei dem Kampf gegen die merkwürdigen Tanakaianer und ihren monströsen Anführer riskiert Kei sein Leben – und kommt gerade noch davon. Doch sein Triumph währt nicht lang. Die hübsche Kei, die seit ihrer Wiederbelebung durch Gantz das Appartment mit ihm teilt, ist eigentlich in seinen besten Freund Masaru verliebt. Kei fühlt sich ausgenutzt und alleingelassen – und stürzt sich umso besessener in den nächsten Auftrag von Gantz. Doch allein kann niemand die tödlichen Missionen der Kugel überstehen …
Quelle: Manga Cult (www.cross-cult.de)

 

___________________________________________________________________________________

 
Meinung & Zeichenstil
Der Kampf gegen die skurrilsten Sorten verschiedenster Aliens, die ich kenne, geht in die zweite Runde.
Da wären wir nun. Beim zweiten Band des blutigen, actionreichen, zeitlosen Mangaklassikers Gantz.
Nach dem Cliffhanger in Band eins war ich ganz aufgeregt und hibbelig, wie es wohl weitergeht und als ich die Zusage für Band 2 und 3 hatte konnte ich es gar nicht abwarten, die guten Stücke endlich in den Händen zu halten.
Im Gegensatz zum ersten Sammelband bekommt der Leser in den zukünftigen Bänden statt vier Originalbände „nur“ noch drei. Der Preis bleibt bei 20,00€ pro Sammelband, was ich immer noch in Ordnung und gerechtfertigt finde.
Aber welcher Handlungsstrang erwartet euch nun in dem besagten Folgeband?
Der Kampf gegen den Anführer der Tanakaianer steht kurz bevor und Kei steht ihm alleine gegenüber. Aber natürlich schafft er es sich aus dieser überaus brenzligen Situation zu befreien und dem Tod nochmal von der Schippe zu springen. Doch wie sollte es anders sein lässt die schwarze Kugel Gantz nicht lange auf sich warten und kommt mit einer neuen, dritten Aufgabe um die Ecke gerollt (Wortwitz btw xD).
Und wie wir seit dem ersten Band wissen, segnen mit jedem neuen Auftrag irgendwelche Teilnehmer des Spiels das Zeitliche. Somit ziehen neben einer weiteren Mission eben auch neue Kandidaten in das gefährliche Spiel mit ein.
Die Karten werden also neu gemischt und unser Protagonist Kei trifft in dem Raum der kryptischen schwarzen Kugel Gantz neue (und alte) Gesichter. Es ist wieder ein bunt zusammengewürfelter Haufen von sonderbaren Persönlichkeiten, auf deren Vergangenheit oder warum sie in diesem Raum gelandet sind, nicht weiter groß eingegangen wird. Leider wieder kein Sympathieträger (außer Kato) für mich dabei. Und bei ihm habe ich keine Wandlung gegenüber dem ersten Band feststellen können.
Ach doch! Halt! Ein Charakter ist mir irgendwie ans Herz gewachsen. Der (leider perverse) Hund xD! Aber er ist ein Hund. Das allein reicht, um ihn gern zu haben.
Die dritte Gegnergruppe, bestehend aus Zornianer & Furorianer, hat es faustdick hinter den Ohren und neben einer japanischen Lara Croft bekommen wir hier einen anderen Kei, im Gegensatz zum ersten Band, geliefert. Durch seine Eifersucht auf Kato, der langsam aber sicher mit der hübschen Kei anbändelt, fühlt er sich alleine gelassen. Er kann es gar nicht mehr erwarten, so schnell wie möglich in das tödliche Spiel zurück zu kehren, denn dort bekommt er durch seine herausragenden Skills die Anerkennung seiner Mitspieler, nach der er sich sehnt.
Doch er muss schnell feststellen, dass er allein gegen diese krassen Gegner nicht ankommt.
Ein erbarmungsloses Wettrennen gegen die Zeit mit dem Wiedererlangen der eigenen Freiheit hat aufs Neue begonnen. 

 

Fazit
Trotz oder gerade wegen der unglaublich abgedrehten und abschreckenden Ideen, die sich Hiroya Oku immer wieder aus Neue ausdenkt, werde ich definitiv an dieser Reihe dranbleiben. Die Neugier auf den dritten Band ist riesengroß und ich möchte gar nicht wissen, was uns da dann erwartet!
 

 

 

 

©
Foto: Stella Reads
Cover: Manga Cult
Der Manga wurde mir von Manga Cult kostenfrei zur Verfügung gestellt. 
Vielen lieben Dank an dieser Stelle besonders an Jenny Franz!
Previous Post Next Post

Das wird dir gefallen

No Comments

Leave a Reply